Der kleine Engel der Freiheit

EINE BALTISCHE REISE NACH ESTLAND, LETTLAND, LITAUEN UND KALININGRAD

Neu: bald auch als Taschenbuch für nur 8,95 € erhältlich!

Bei amazon als eBook erhältlich:
Der kleine Engel der Freiheit

Zum Erstaunen der Welt waren die ersten, die das Sowjetimperium am Ende des letzten Jahrhunderts ins Wanken brachten, nicht die Ukrainer, die Weißrussen oder die Moldawier – es waren drei kleine Völker, die niemand mehr auf der Rechnung hatte und die von der Welt fast vergessen schienen: Esten, Letten und Litauer. Noch vergessener von der Welt als Estland, Lettland und Litauen war nur die Enklave Kaliningrad, ein jahrzehntelang hermetisch abgeschlossenes russisches Territorium mitten in Europa, eine terra incognita, von der niemand wusste, was in dieser Region vor sich ging.
Der Wind des Wandels hat geweht und dem Baltikum die Freiheit gebracht. Die Esten, Letten und Litauer und mit gewissen Einschränkungen auch die Kaliningrader Russen stehen am Beginn einer neuen Zeit, in der sich die neu errungene Freiheit als Chance und Gefährdung zugleich erweist. Wie stellt sich diese Freiheit im Alltag dar? Welche Hypotheken der Vergangenheit belasten den Neustart – und was bewegt einen Deutschen, der über sechzig Jahre nach dem Schrecklichsten aller Kriege nach Tallinn, Riga, Wilna oder nach Kaliningrad, das ehemalige Königsberg, reist? Welche Impressionen erwarten einen Reisenden, der sich mit offenen Sinnen, kleinem Gepäck und öffentlichen Verkehrsmitteln durch diesen unbekannten Teil Europas bewegt?
Ludwig Witzani hat sich aufgemacht, auf einer sehr persönlichen baltischen Reise durch Estland, Lettland, Litauen und den Kaliningrad Oblast diesen Fragen nachzugehen und „dem kleinen Engel der Freiheit“, seinen Hoffnungen, Chancen und Gefährdungen nachzuspüren…

FacebookTwitterGoogle+Empfehlen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *