Hughes: Australien. Die Besiedelung des Fünften Kontinents

IMG_3818Sachbücher sind wie Fenster in fremde Welten. Gut geschrieben eröffnen sie dem Leser ein neues Universum, in das man sich verlieren möchte. Ein solches Buch ist auch die vorliegende Gründungsgeschichte Australiens. Angefangen von der „First Fleet“, die Mörder, Betrüger und Halunken im Jahre 1787 nach Sydney beförderte, wo sie beinahe samt und sonders verhungert wären,  bis zur Gründung von Melbourne, Brisbane, Adelaide, Perth, Freemantle, Hobart  und der Aufhebung des Sträflingssystems in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts entsteht die packende Saga eines ganzen  Kontinentes. Hundert Geschichten weiß der Autor kurzweilig und spannend zu erzählen, wenngleich es mitunter ein wenig an der Strukturierung hapert. Aber das macht nichts: das Buch ist mehr als eine Geschichte Australiens. es ist ein Lesebuch über den Menschen und seine Möglichkeiten, aus dem Nichts heraus Leben und Dauer zu schaffen. Eine ideale literarische Reisebegleitung für eine Tour nach down under,

FacebookTwitterGoogle+Empfehlen