Fotogalerien

Iran 1999 (29)

 AUF DER SUCHE NACH DEM SCHÖNEN AUGENBLICK

„Die schönsten Augenblicke im Leben sind die, in denen man zu einer großen Reise aufbricht. Mit einem Schwung werden die Fesseln der Gewohnheit, das bleierne Gewicht der täglichen Routine, die Sklaverei der häuslichen Pflichten abgeworfen. Man fühlt sich unbekümmert und fröhlich. Das Blut strömt mit der Leichtigkeit der Kindheit durch die Adern, die Aufregung verleiht den Muskeln ungewohnten Schwung, das plötzliche Gefühl der Freiheit erweitert das geistige Empfinden.“ Dieses Lob des Reisens stammt von Francis Richard Burton, der sein Leben wie nur ganz wenige Menschen an dieser Maxime ausrichtete.

Aber stimmt das eigentlich? Mitunter tun einem die „Muskeln“ ganz schon weh, wenn, man das Ziel seiner Sehnsucht erreicht hat. Und den Kopf nicht zu vergessen, der ganz schön raucht, ehe man alles versteht, was es an Neuem gibt. Die „Fröhlichkeit“ und das „Gefühl der Freiheit“, die eigenartige Verjüngung, die allem Reisen eigen ist, speist sich meiner Ansicht nach zuerst und vor allem aus einem viel spezielleren Vermögen: Dem SEHEN. Zwischen dem Auge und der Seele gibt es keine Haltestelle, und wenn etwas „schön“ im wirklichen Sinne des Wortes ist, muss ich es sehen. Augustinus nannte diesen Wunsch „die Begierde der Augen“; und er warnte davor, wie leicht diese „Begierde“ die Seele von der Verehrung Gottes ablenke. Ich halte es eher mit Teilahrd de Chardin, der in der Wohlgestalt der Welt das Wesen Gottes erkannte.

Ob man dem Wesen Gottes wirklich auf dem Inkatrail, der Kumbh Mela oder am Perito Moreno Gletscher näher kommt, weiß ich nicht. Ich weiß aber, dass ich an diesen Orten glückliche AUGENBLICKE erlebte. Deswegen soll diese Seite die Orte zeigen, an denen sich für mich, oft aus ganz unterschiedlichen. Gründen, die Grandiosität der Welt in ganz besonderer Weise offenbarte – verbunden wie immer mit der Aufforderung sich vielleicht eines Tages selbst aufzumachen und zu sehen….

Seite im Aufbau: FOTOGALERIE JAPAN

FacebookTwitterGoogle+Empfehlen

Ein Gedanke zu „Fotogalerien

  1. Lieber Ludwig! Wir sind erst am Mittwoch von Japan gekommen und bereits am Sonntag
    nach Kärnten aufs Nassfeld zum Schifahren gefahren. Daher sind wir jetzt erst dazugekommen, Dein Mail zu öffnen. Also wir sind begeistert von Deinen Fotos und Deinen Beiträgen.
    Ich habe mich mit Lilia unterhalten und sie hat mir vom Vorsingen Deiner Tochter in Wien erzählt. Hat es schon stattgefunden?
    Herzliche Grüße an Dich und Lilia von Waltraud und Roland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *