Reise zu den Rändern des Nichts

Durch die algerische Sahara zum Hoggar-Gebirge und zurück

Kindle eBook jetzt bei Amazon für Euro 1,14

Printausgabe bei epubli, Berlin, 2016  ( 104 Seiten, 8,95 Euro)

eBook CoverWer hätte nicht schon einmal davon geträumt, die Sahara zu durchqueren, in ihren Oasen zu rasten, unter dem Sternenzelt der Wüste zu schlafen und ihre Sandmeere zu erblicken? Lothar und Wolfgang erfüllen sich diesen Traum und wagen sich mit ihrem Kleinwagen von Oran aus auf die „Straße der Palmen“ am Rande des Grand Erg Occidental, einem der größten Sandfelder der Erde. Sie bestaunen die Oasenwirtschaft von Taghirt, die Eremitage Pater Foucaulds in Beni Abbés und die grandiose Schönheit der Wüstenstadt  Timimoun. Doch dann treibt sie der Zufall und die Abenteuerlust viel tiefer hinein in die Unendlichkeit der Großen Wüste, als sie es jemals vorgehabt hatten. Am Ende ihrer ungeplanten Reise nach In Salah und Tamanrasset stehen sie auf dem Assekrem, dem steinernen Herz Afrikas und dem Traumziel aller Saharareisenden.  Doch auf dem Rückweg überrascht sie ein Sandsturm auf dem Satansplateau und führt sie an den Rand des Todes…

Leseprobe: Reise zu den Rändern des Nichts

FacebookTwitterGoogle+Empfehlen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *