Jim Dufresne: Alaska (Lonely Planet Guide)

IMG_0939Jim Dufresne: Alaska (Lonely Planet Guide)

Ich bin mit dem vorliegenden Lonely Planet Guide gut durch das Land gekommen und kann mich an keine falsche oder irreführende Auskunft erinnern. Ich nehme an, dass es inzwischen neuere Auflagen gibt, die sich,  inhaltlich aber kaum von diesem Buch unterscheiden (Was dier Preisangaben betriffft, ist das natürlich anders.). Jim Dufresne bietet dem Leser zunächst eine komprimierte Landeskunde, dann ein ausführliches Kapitel mit allen notwendigen Reiseinfos. Es folgt das  Kapitel für Outdoor-Enthusiasten („The Wilderniss“), aufgeteilt in „Backpacking“ und Paddling“ und ein kurzer Exkurs über Flora und Fauna.

Das Territorium Alaskas wird in sieben Kapitel behandelt – zuerst der Panhandle („Southeast Alaska“), dann „Anchorage“ , von wo jeder abhaut, so schnell er kann, und „Fairbanks“.  Es folgen „Southcentral Alaska“ mit Wrangell und dem Prince William Sound, dann „Southwest Alaska“ (Kodiak und die Aleuten) und schließlich die Region, die die meisten Alaskareisenden besuchen: das Inland mit dem Denali Park und dem Mount McKinley („The Interrior“) . Ein Kapitel über das nördliche, arktische Alaska („The Bush“) schließt das Buch ab.  Wie immer lassen Karten und Pläne keine Wünsche offen. Einfach kaufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.