Impressum

Dr. Ludwig Witzani
Nordstr. 97
53111 Bonn

Alle Fotos auf der Website www.ludwig-witzani.de von Ludwig Witzani.

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

9 Gedanken zu „Impressum

  1. Hallo Ludwig,
    stöber gerade auf Deinen Homepages herum. Ich hoffe es geht Dir gut.
    Lang ist’s her!
    Pass auf Dich auf bei Deinen Reisen

    Gisela aus uralten Kölner Tagen

  2. Hallo Herr Witzani,

    herzlichen Dank für Ihren Eintrag in meinem Gästebuch. Wenn jemand meine Seite „klasse“ findet, freut mich das natürlich. Ich musste Ihren Eintrag erst freischalten, deshalb war er nicht sofort zu sehen. Ein Schutz gegen Spinner, die Gästebücher als Schrottabladeplatz missbrauchen. Sie kennen das ja sicherlich.

    Ich habe einen flüchtigen Blick auf Ihre Website geworfen und bin beeindruckt, ohne schon etwas gelesen zu haben. Mein erster Eindruck ist, dass Sie alles sehr professionell handhaben. Aber ich werde mir Ihre Seite natürlich noch genauer ansehen. Mal sehen, wie Sie als „Bruder im Geiste“ das machen.

    Wenn ich über Ihre Kommentarseite schreibe und nicht direkt, dann deshalb, weil ich mit dem l.l. nicht klarkomme. Ich habe einen Screenshot von Ihrem Eintrag gemacht und anschließend Ihre Mailadresse gelöscht, damit diese nicht für jeden sichtbar ist. Und als ich dann direkt schreiben wollte, wusste ich nicht ob es sich um die Buchstaben l oder I handelt. Deshalb sicherheitshalber auf diesem Weg.

    Beste Grüße und alles Gute
    Manfred Lentz

  3. Lieber Ludwig,

    als ich nach Reiseführern über Indien suchte, stieß ich auf dein Büchlein und deine Seite hier und bin freudig überrascht :-)!

    In zwei Wochen fliegt meine Tochter für ein halbes Jahr dorthin. Es würde mich freuen, wenn du dich bei mir melden würdest. Vielleicht gibt es noch den einen oder anderen praktischen Tipp…?

    Liebe Grüße

    Deine alte Kollegin Ute

  4. Lieber Herr Dr. Witzani, es war im Jahr 2000. da schrieben Sie die erste Rezension über mein Buch „Ein vortreffliches Frauenzimmer“. Sie war sehr informativ , einfühlsam und fachkundig. Ich habe mich sehr darüber gefreut und danke Ihnen auch für alle weiteren Rezensionen von gleicher Qualität. Die Bücher und Reiseberichte die ich von Ihnen gelesen habe, waren immer große Klasse. Weiter so! Ihre Renate du Vinage

  5. Lieber Herr Witzani,

    ich hoffe, es geht Ihnen gut!? Lange ist es her. Es waren einmal Psychologie-Stunden im Mataré.

    Leider finde ich Ihre E-Mail Adresse nicht, daher dieser Weg.

    Ich würde mich freuen von Ihnen zu hören!

  6. Sehr geehrter Herr Witzani,
    nach einer langen Google-Odyssee, ausgehend von einer Amazon Bewertung, bin ich nun endlich auf Ihrer Seite gelandet und möchte um eine Kontaktaufnahme bzgl Ihrer qualitätvollen Rezensionen bitten. Vielen Dank!
    Florian Mayrhofer

  7. Sehr geehrter Herr Witzani,
    in Ihrem kürzlich in der JF erschienenen Artikel „Der Nil bleibt ein Mythos“ (2. April 2021; S. 19) kommen Sie auf eine Prophezeiung über den Tanasee zu sprechen und dort fällt die Bezeichnung „Ferengis“ für weiße Männer. Können Sie zu dieser Bezeichnung nähere Angaben machen z. B. aus welcher Sprache diese Bezeichnung stammt. In Science Fiction-Filmen taucht nämlich exakt diese Bezeichnung für eine bestimmte außerirdische Spezies auf und ich würde gern herausfinden, ob es Anhaltspunkte dafür gibt, dass hier die Nil-Mythologie in gewisser Weise ursächlich war oder Pate stand.
    Mit freundlichen Grüßen, Tobias Kokot

    1. Sehr geehrter Herr Kokot,
      interessante Frage, und ich halte Ihre Vermututng nicht für ausgeschlossen. Es ist ja auch beim Kecak Dance in Bali so, dass die Touristen in den Tänzen uralte Ritten zu erkennen glauben und nicht immer wissen, dass sie Modernismen sind. Bei den Springern von Acapulco ist es auch so. Möglich, dass es sich bei den „Ferengis“ ähnlich verhält. Ich habe diese Stelle bei Terje Tvedt noch einmal nachgeschlagen. Der Autor erwähnt den Namen beiläufig, gerade so, als hätte er sie von anderen gehört, ohne dass er sie belegt. Wenn ich was Neues erfahre, melde ich mich. Ansonsten danke für Ihr Interesse und bleiben sie neugierig.
      Ludwig Witzani

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.